VERWALTUNG VON GERÄTEN IN COVID-NOTFALL UND SMART WORKING


smart working covid

Der gesundheitliche Notfall und verwaltende Mobilgeräte

Der COVID-19 hat die Arbeitsweise der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen neu geregelt. Das agile Arbeit oder “smart working”, wenn für viele bis vor kurzem nur eine Option bestand, ist in den letzten zwei Monaten praktisch zu einer Notwendigkeit geworden.

Und obwohl dies für viele Arbeitnehmer nicht neu ist, haben viele von ihnen Schwierigkeiten, weil sie nicht an die Heimarbeit gewöhnt und nicht ausgerüstet sind.

Die Tatsache, dass die Beschäftigten eines Unternehmens aus der Ferne arbeiten, erhöht zwangsläufig das Risiko, dass die sensibelsten Daten des Unternehmens nicht geschützt werden.

Zu den notwendigen Gegenmaßnahmen gehört daher die Einrichtung eines Programms zur Steuerung der Nutzung von Mobilgeräten, das die Liste der Geräte, die für geschäftliche Zwecke verwendet werden können, enthält und kontrolliert.

Ein Verwaltungsapp mobiler Geräte ermöglicht den Erwerb von Korrelations-, Überwachungs- und Sicherheitsfunktionen.

Warum ist die Verwaltung mobiler Geräte wichtig?

Heutzutage ersetzen Mobilgeräte oft die Rolle der Computer. Zum Beispiel, die Angestellten eines Unternehmens können sie verwenden, um zu Informationen über Kunden zuzugreifen, E-Mails zu lesen oder sogar eine Anfrage durch SMS zu beantworten.

Die Wichtigkeit der Kontrolle war immer die Grundlage für die Geschäftspolitik für Mobilgeräte; trotzdem ist das Thema immer dringender und aktueller geworden, in dem Moment, in dem die Arbeitnehmer massiv von zu Haus arbeiten begannen.
Die Verwendung privater Geräte zur Verarbeitung von Unternehmensdaten birgt große Risiken für Unternehmen, die immer mehr Deckung benötigen.

Dank der BYOD erlaubt eine Firma die Verwendung eines mobiles persönliches Geräts (smartphones und/oder tablets), um zu Geschäftsdateien und Daten zuzugreifen. Wenn das Gerät nicht zumindest teilweise von der Firma verwaltet wird, ist das Risiko einer unsachgemäßen Verwendung hoch.

Tatsächlich muss eine Firma sofort Maßnahmen ergreifen, um ein Mobile Device Management (MDM) ), das die Verwaltung und Überwachung der Angestelltenaktivitäten ermöglicht, zu verwenden.

Wenn es um Mobilgeräte geht, muss eine Firma auch sicherstellen, dass es über eine Lösung verfügt, die eine genaue Bestandsaufnahme, die Sicherung der betrieblichen Daten und die Rückverfolgbarkeit der Geräte, die das System nutzen, ermöglicht.


Chimpa MDM ist eine smarte Enterprise Mobility Management-Lösung, die Mobilgeräte aus der Ferne und für jeden Kontext verwalten kann.

  • BYOD (persönliches Gerät)
  • COBO (Gerät im Besitz des Betriebs)
  • Gerät für einen einzelnen Gebrauch
  • COPE (Gerät im Besitz des Betriebs + zulässiger persönlicher Gebrauch)

Wie können Unternehmensgeräte remote verwaltet werden?

  1. Wählen Sie ein MDM wie Chimpa MDM

  2. Wenden Sie eine Passcode-Richtlinie an

  3. Einschränkungen hinzufügen

  4. Verwenden Sie Chimpa Home, um Geräte für Kinder einzuschränken


Comments are closed.