BESTE PRAXIS FÜR EINE RICHTIGE MDM-STRATEGIE


Was bestimmt den Erfolg einer Strategie, die mit dem mobilen Unternehmen verbunden ist?

Die heutige Herausforderung des Unternehmens sorgt für eine bessere Integration zwischen vorhandenen IT-Strukturen und mobilen Geräten. Insbesondere die Beachtung von Sicherheitsrichtlinien und die Verwaltung mobiler Geräte spielen eine immer wichtigere Rolle für Unternehmen.

MDM (Mobile Device Management) muss die Lösung für das Problem des exponentiellen Wachstums und der Vielfalt von Geräten und System bieten, ein Problem, das den IT-Bereich von Unternehmen seit einigen Jahren beunruhigt.
Dieses wachsende Phänomen verbindet mit verschiedenen Aspekten in Bezug auf Verwaltung- und Mobilschutzanforderungen und Computersicherheit im Allgemeinen.

Was sind die Schlüsselelemente für eine korrekte MDM-Strategie?

Damit eine MDM-Strategie effektiv ist, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Zunächst ist es wichtig, klare Vorstellungen darüber zu haben, welche Geräte die Mitarbeiter der Firma verwenden oder voraussichtlich verwenden werden. Außerdem wäre es auch wichtig zu bestimmen, welche Betriebssysteme implementiert sind und welche Apps aus mobil verwendet werden können.

Im Bereich des mobilen Schutzes wäre es ratsam, dass die Sicherheitsrichtlinien Regeln für die Komplexität des Entsperrkodes, der Verschlüsselung, der Initialisierung und der Remote-Sperrung enthalten (sie werden bei Verlust oder Diebstahl des Geräts für die Ferninitialisierung und Löschen von Daten verwendet).

Andere sehr wichtige Elemente sind die Verteilung von Remote-System-Updates und Apps, die stille Installationen, die Verwaltung von blacklist/whitelist und die OTA-Verwaltung (Over the Air), die das direkte Senden von Konfigurationen an das Gerät des Benutzers, wo immer er sich befindet, ermöglicht.

Unterschätzen Sie nicht die Verwaltung über eine Webkonsole, die Auswahl und Skalierbarkeit der Geräte sowie die Verfahren für die Neuzuweisung an neue Benutzer.

Best Practices für Forrester:

Um eine Art Leitfaden für die Best Practices für eine effektive MDM-Strategie zu präsentieren, können wir an die Forrester-Studie zur Geräte-Verwaltung denken. Fassen wir sie in diesen wesentlichen Punkten zusammen:

  • Klassifizieren Sie die Ressourcen der Firma
  • Entwickeln Sie eine Strategie, die eine gewisse Flexibilität erfordert, um die Vielfalt der Geräte zu unterstützen
  • Investieren Sie in eine effektive und zertifizierte EMM-Lösung
  • Wenden Sie eine Kodifizierungrichtlinie für die Bildschirmsperre an
  • Wählen Sie welche Verfahren für die Anforderung und Verteilung von Geräten zu implementieren
  • Verwenden Sie eine webbasierte Konsole für die Verwaltung von Verwaltung- und Sicherheitsvorgängen
  • Erklären Sie den Mitarbeitern, welche Unterstützungdienste verfügbar sind (IT-Abteilung).
  • Stellen Sie die Fernblockierung von Geräten ein, wenn eine maximale Anzahl fehlgeschlagener Authentifizierungsversuche erreicht ist
  • Reduzieren Sie die Datenaufbewahrungszeit auf mobilen Geräten
  • Stellen Sie standard Verfahren ein, um Geräte bei Diebstahl oder Verlust aus der Ferne zu sperren
  • Haben Sie eine Notrufnummer, um sie bei Diebstahl oder Verlust des Geräts zu kontaktieren

Chimpa UEM ist eine plattformübergreifende EMM-Lösung (Enterprise Mobility Management), die mobile Geräte gemäß den von Forrester festgelegten Kriterien verwalten kann, indem erhöht sie die Sichereit und überlässt maximale Flexibilität IT-Administratoren.

Welches sind die Schlüsselelemente für eine korrekte MDM-Strategie?

  1. Evalute-Betriebssysteme können mit einem MDM implementiert werden

  2. Welche Apps darf ich auf einem mit MDM ausgestatteten Mobiltelefon verwenden?

  3. Festlegen von Passcode- und Betriebssystemaktualisierungsrichtlinien auf einem MDM


Comments are closed.